Um auf dem aktuellen Stand zu bleiben und Kunden auch verstehen zu können, ist es für Online-Händler essentiell, sich regelmäßig mit Veränderungen des Kundenverhaltens sowie technologischen Innovationen auseinanderzusetzen. Als geeignetes Verfahren erscheint hierzu die regelmäßige Analyse von E-Commerce-Daten. 

Im Rahmen der Studie "Data-Analytics im E-Commerce" wollten wir von den teilnehmenden Online-Händlern erfahren, inwieweit und in welcher Intensität diese heute schon die Daten in ihren eingesetzten ECommerce-Systemen analysieren. Zum Betrachtungsgegenstand zählen nicht nur Online-Shops und Marktplätze, sondern auch Tools zur Unterstützung von Online-Marketing-Aktivitäten und Social-Media-Plattformen.

Insgesamt nutzen mehr als 80 Prozent der 133 Umfrageteilnehmer ihren eigenen Online-Shop für den Online-Handel. Zudem verkauft mehr als ein Drittel auch über Amazon. Weitere Kernaussagen dieser Studie sind: 

  • 30 Prozent der Händler die einen Online-Shop nutzen, analysieren aktuell ihre E-Commerce-Daten nicht
  • 20 Prozent der Online-Händler die einen Marktplatz nutzen, analysieren dessen Daten derzeit nicht
  • Über drei Viertel setzen zur Verkaufsförderung und Kundenkommunikation auf Social-Media-Plattformen
  • Zwei Drittel der Befragten bewerben ihre Produkte mittels bezahlter Anzeigen

Die komplette Studie "Data-Analytics im E-Commerce" können Sie kostenlos herunterladen unter: www.ibi.de//Data-Analytics