Die erste Ausgabe der BIT in 2017 spannt einen Bogen von Architekturen etablierter Banken über die Rolle und Bewertung von FinTechs bis hin zu finanziell relevanten Fragen im E-Commerce und im Multikanal-Commerce.

Der erste Artikel greift ein wichtiges Architekturthema in Banken auf, nämlich die Prozessgestaltung. Diese kann aber nur erfolgreich sein, wenn man Prozesse messen kann. Deshalb geht es hier konkret um die Messbarkeit und Messung der Prozessreife in Banken.

Die beiden Folgeartikel adressieren das Feld der Fin-Techs. Der zweite Heftbeitrag dient der Strukturierung von FinTech-Geschäftsmodellen und der Diskussion möglicher Kooperationsformen mit etablierten Finanzdienstleistern. Die dritte Arbeit entwickelt ein Simulationsmodell zur quantitativen Bewertung der FinTech-Geschäftsmodelle. Hier können Sie sich schon auf die BIT 2/2017 freuen, in der das Modell auf ausgewählte FinTechs angewandt werden wird.

Bei aller FinTech-Euphorie sollte man die Welt der Filialbanken und der persönlichen Beratung allerdings nicht abschreiben. Der vierte Artikel beschreibt Ansätze des Praktikers unter der Überschrift „Die Filiale bleibt, aber sie wird digitaler“. Im fünften Beitrag wird das Thema „Symbiose von Mensch und Technik“ ebenfalls am konkreten Praxisbeispiel beleuchtet.

Ein Anwendungsfeld der Banken, nämlich der Zahlungsverkehr, führt uns dann in den Online-Handel. Der sechste Artikel gibt Antwort auf die Frage nach der Bedeutung der Vorkassezahlung im Online-Handel, gerade auch im Vergleich zu Direktüberweisungs-Verfahren.

Auch im Einzelhandel gibt es nicht nur die Online-Akteure. Im siebten Beitrag werden Potenziale aufgezeigt, wie der Filialhandel von mehr digitaler Sichtbarkeit profitieren kann.

Der achte und abschließende Artikel analysiert „Logistics Efficiency in E-Commerce: Online vs. Multichannel“ und liefert das erstaunliche Ergebnis, dass Multikanal-Händler tendenziell über eine effizientere Logistik verfügen als reine Online-Händler.

Die Artikel im Überblick:

  • Alisa Keller, Jürgen Moormann: Messung der Prozessreife: Methodik, Anwendung und Interpretation der Ergebnisse
  • Philip Beyer, Jan Saat: Kooperationsformen zwischen FinTech Start-Ups und Finanzdienstleistern in Deutschland
  • Stefan Mesch, Christiane Jonietz, Anja Peters: Entwicklung eines Simulationsmodells zur Bewertung der Geschäftsmodelle von FinTechs
  • Stefan Lamprecht: Die Filiale bleibt, aber sie wird digitaler
  • Jochen Werne: Symbiose – Was die Digitalisierung des Alltags für uns bedeutet
  • Holger Seidenschwarz, Stefan Weinfurtner: Vorkassezahlung im Online-Handel: Quo vadis?
  • Goerg Wittmann/Thomas Bolz: Der Einzelhandel braucht mehr digitale Sichtbarkeit!
  • Li Zeng, Thomas Bolz: Analysis of the Logistics Efficiency in E-Commerce: Online vs. Multichannel
1703 BIT Titelseite 

Die Ausgabe der BIT in gedruckter Form ist zum Preis von 30 Euro erhältlich. Der Preis für die elektronische Ausgabe der Zeitschrift beträgt 15 Euro. Bei Interesse schicken Sie uns bitte eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.