Durch die Einführung der europaweit einheitlichen Zahlungsverfahren SEPA-Überweisung und SEPA-Lastschrift soll der nationale als auch der grenzüberschreitende Zahlungsverkehr harmonisiert werden. Deshalb werden durch die europäische Gesetzgebung zum 1. Februar 2014 die bestehenden nationalen Überweisungs- und Lastschriftverfahren abgeschafft. Infolgedessen müssen sich insbesondere Unternehmen, Behörden und Vereine auf starke Veränderungen im in- und ausländischen Zahlungsverkehr einstellen, die sie zum Teil zu umfangreichen organisatorischen und technischen Anpassungen zwingen.

Das ibi-Seminar „SEPA – die wichtigsten Schritte zur SEPA-Umstellung" zeigt Ihnen, kompakt und in praxisnaher Form, was auf Unternehmen zukommt und welche Lösungen es gibt. Das Seminar ist eine gemeinsame Veranstaltung von van den Berg, EFiS und ibi research an der Universität Regensburg.

Es findet am 30. April 2013 in Regensburg und am 16. Mai 2013 in Berlin statt.

Die Teilnahmegebühr beträgt 299,00 Euro zzgl. gesetzl. MwSt. Sie beinhaltet die Tagungsunterlagen, Getränke sowie Mittagessen. Bei Anmeldung bis zum 12. April 2013 können Sie zum Frühbucherpreis von 169,00 Euro zzgl. gesetzl. MwSt. teilnehmen.

Das Tagesprogramm:

10:30 Begrüßung und Vorstellungsrunde

10:45 SEPA 2014: Grundlagen und aktueller Stand

Dr. Ernst Stahl, ibi research GmbH

11:30 Vorbereitung und Durchführung der SEPA-Migration (EFiS)
  • BLZ und Kontonummer gehen – IBAN und BIC kommen
  • Was bei der Konvertierung alles schief gehen kann und worauf man achten muss
  • Handlungsempfehlungen
Armin Gerhardt, CEO, EFiS EDI Finance Service AG

12:30 Mittagessen

14:00 Die "SEPA"-Lastschrift

  • Lastschriftmanagement im SEPA-Umfeld
  • Mandatsmigration und Mandatsverwaltung
  • SEPA-Logik
Hans-Rainer van den Berg, Vorstand, van den Berg AG

15:00 Kaffeepause

15:30 Praxisbeispiel Regensburg
15:30 Praxisbeispiel Berlin
Die SEPA-Umsetzung bei der Adolf Würth GmbH Die SEPA-Umsetzung bei der
Verlagsgruppe Weltbild GmbH
  • SEPA-Migration mit SAP
  • Funktionalitäten und Umfang des SAP SEPA-Pakets
  • "Anleitung" für ein SEPA-Projekt
  • SEPA-Vorgaben: Neudefinition der Prozesse und des Prozessmanagements
  • SEPA-Projektanforderungen
  • Erkenntnisse aus dem SEPA-Projekt
Claus Wild, Project Manager SAP Financials, Adolf Würtn GmbH Monika Holdenrieder, Leitung Treasury, Verlagsgruppe Weltbild GmbH

16:30 Zusammenfassung und Abschlussdiskussion

ca. 17:00 Ende der Veranstaltung

» Flyer und Anmeldeformular